Uniqa

Unternehmen

UNIQA: Experten erwarten Gewinnplus im Jahr 2021

Der heimische Versicherungskonzern UNIQA dürfte für das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 ein deutliches Gewinnplus vermelden.

 Das geht aus dem Durchschnitt der Einschätzungen der Analysten der Erste Group und von Raiffeisen Research hervor. Das börsennotierte Unternehmen wird seine vorläufigen Zahlen für das Jahr 2021 am morgigen Donnerstag vorlegen.

Beim Ergebnis vor Steuern prognostizieren die Experten im Schnitt einen Wert von rund 349 Millionen Euro, was rund sechsmal so viel wäre als im Jahr davor. Der Erste-Experte Thomas Unger rechnet mit einem Vorsteuerergebnis am oberen Ende der Guidance des Konzerns. Im Schlussquartal sollte das Vorsteuerergebnis jedoch deutlich unter dem Vorjahr liegen. Grund dafür ist ein Einmaleffekt durch Finanzierungskosten aus dem Rückkauf von Tier-2-Anleihen.

Unterm Strich sollte der Nettogewinn nach Minderheiten deutlich steigen. Während im Jahr 2020 noch ein Gewinn von 19,4 Millionen Euro stand, soll dieser 2021 auf rund 277 Millionen Euro deutlich zulegen.