OMV mit Rekordgewinn dank hoher Öl- und Gaspreise

Unternehmen

OMV mit Rekordgewinn dank hoher Öl- und Gaspreise

Mit insgesamt fast sechs Milliarden Euro hat die OMV 2021 das höchste Jahresergebnis ihrer Geschichte erzielt. Die Dividende für Aktionäre wird erhöht.

Ausschlaggebend für das Rekordergebnis  waren laut Mitteilung der OMV nicht alleine gestiegene Öl- und Gaspreise, sondern auch ein insgesamt starkes Ergebnis aller Geschäftsbereiche. Den Umsatz konnte der heimische Öl- und Gaskonzern auf über  35,56 Mrd. Euro mehr als verdoppeln.

Dividende soll um 24 % auf 2,30 Euro je Aktie steigen

Das für die Branche maßgebliche CCS Operative Ergebnis vor Sondereffekten stieg von 1,69 auf 5,96 Mrd. Euro. Der Periodenüberschuss wurde auf 2,8 Mrd. Euro fast verdoppelt,. Dank des kräftigen Gewinnsprung will das Unternehmen die Dividende für seine Aktionäre um 24 Prozent auf 2,30 Euro je Aktie erhöhen. 

© APA
OMV mit Rekordgewinn dank hoher Öl- und Gaspreise
× OMV mit Rekordgewinn dank hoher Öl- und Gaspreise

Im vierten Quartal 2021 legten vor allem dank gestiegener Gasverkaufsmengen und höherer Gaspreise die Konzernumsatzerlöse um 169 Prozent auf 13,35 Mrd. Euro zu. Der operative Gewinn vor Sondereffekten stieg von 524 Mio. Euro auf ein Rekordergebnis von 2 Mrd. Euro.

OMV erwartet Ölpreis 2022 bei 75 Dollar

Die OMV erwartet für 2022 einen durchschnittlichen Brent-Rohölpreis von rund 75 Dollar pro Fass (2021: 71 Dollar). Mit einer richtig starken Verteuerung wird für den Gaspreis gerechnet: Der durchschnittlich realisierte Gaspreis wird für 2022 oberhalb von 25 Euro/MWh erwartet (2021: 16,5 Euro/MWh).