Niki Fellner mit oe24 redaktion

Medien

oe24.TV mit Ukraine-Sondersendung stärkster Fernsehsender

Am Dienstag von 11 bis 12 Uhr mit Kanzler-Pressekonferenz höchster Marktanteil aller Sender mit 11,1 Prozent.

Österreichs Nachrichtensender oe24.TV war am Dienstag mit seiner Ukraine-Sondersendung zur Pressekonferenz des Bundeskanzlers (von 11:00 bis 12:00 Uhr) in der Werbe-Zielgruppe 12–49 Jahre erstmals das meistgesehene Fernseh-Programm in Österreich. oe24.TV erzielte in dieser Stunde einen Marktanteil von 11,1 Prozent und war damit die Nummer 1 aller Sender am Fernsehmarkt.

Auch am Dienstagabend war oe24-TV mit dem von Wolfgang Fellner moderierten TV-Talk-Duell Gerald Grosz gegen Sebastian Bohrn Mena der in der Zeitschiene meistgesehene österreichische Privat-TV-Sender und erzielte einen Marktanteil von 3,0 Prozent, eine Durchschnittsreichweite von 55.600 Personen und insgesamt 113.000 Zuseher Nettoreichweite (jeweils 12+).

Über den ganzen Tag erreichte oe24-TV gestern sowohl in der Werbe-Zielgruppe als auch in der Gesamt-Zielgruppe 1,8 Prozent Marktanteil und war damit in den Top 10 aller Privatsender (12+).

Der Vorsprung von oe24.TV auf die Konkurrenz am Sektor der Nachrichtensender wird dabei immer größer. Dienstag erreichte oe24.TV in der Werbe-Zielgruppe (12–49) bereits den dreifachen (!) Marktanteil des nächstgrößten Nachrichtensenders im TV-Angebot.