Privatkonkurs von Ex-Hypo-Chef Kulterer abgeschlossen

Manager

Privatkonkurs von Ex-Hypo-Chef Kulterer abgeschlossen

Das Schuldenregulierungsverfahren, das 2014 über das Vermögen von Ex-Hypo-Chef Wolfgang Kulterer eröffnet worden war, ist nun abgeschlossen worden.

Das teilten der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) und der Kreditschutzverband von 1870 am Dienstag mit. Im Rahmen zweier Zwischenverteilungen gelangte bereits eine Quote von zusammen 3,5 Prozent zur Auszahlung an die Gläubiger, insgesamt erhalten sie letztlich eine Gesamtquotenzahlung von 3,9 Prozent ihrer Forderungen.

Am Dienstag hatte eine Abstimmungstagsatzung stattgefunden, in der ein Zahlungsplan von 0,3047 Prozent von den anwesenden Gläubigern mehrheitlich angenommen wurde. "Ausgehend von den letztlich zu berücksichtigenden Forderungen in Höhe von 31.540.721,52 Euro beträgt das Finanzierungserfordernis für den Zahlungsplan 96.115,48 Euro (exklusive Verfahrenskosten)", hieß es vom AKV. Zusätzlich zur Zahlungsplanquote gelangt eine Verteilungsquote von voraussichtlich 0,15 Prozent zur Ausschüttung an die Gläubiger.