Mark Zuckerberg auf einen Schlag um 31 Milliarden Dollar "ärmer"

Manager

Mark Zuckerberg auf einen Schlag um 31 Milliarden Dollar "ärmer"

Der Facebook-Chef verlor durch den spektakulären Crash seiner Aktie quasi über Nacht rund ein Drittel seines Vermögens. Er hat aber immer noch knapp 90 Milliarden.

Die Aktienkurs der Facebook-Muttergesellschaft Meta ist nach Veröffentlichung enttäuschender Quartalszahlen ins Bodenlose gestürzt. Mehr als ein Viertel ihres Werts hat die Aktie verloren, über 220 Milliarden Dollar Börsenwert wurden binnen weniger Stunden vernichtet.

Zuckerberg hält 14 Prozent der Meta-Aktien

Durch den Wertverlust wurde auch Facebook-Chef und Gründer Mark Zuckerberg um 31 Milliarden Dollar "ärmer" - zumindest am Papier. Der 37-Jährige hält rund 14 Prozent der Meta-Anteile.

Platz 10 im Ranking der Reichsten der Welt

Klar tut ein Verlust in diesen Dimensionen weh, es ist allerdings ein Jammern auf sehr hohem Niveau. Denn Zuckerberg ist immer noch knapp 90 Milliarden Dollar schwer, was ihm im Bloomberg Billionnaires Index Platz zehn im Ranking der reichsten Menschen der Welt einbringt. Er war jedoch schon wesentlich weiter vorne und gewöhnt, im Milliardenranking "dreistellig" zu sein.

Der Abstand zum reichsten Menschen der Welt - Tesla-Chef Elon Musk mit aktuell 231 Milliarden Dollar Vermögen - ist zudem groß. Auch Musk brachte aber schon mehr auf die Geldwaage; er überschritt als Erster die 300-Milliarden-Dollar-Schwelle, hat aber seit Jahresbeginn durch den Wertverlust der Tesla-Aktie bereits 39 Milliarden eingebüßt. Das ist mehr als Zuckerberg, der seit Anfang Jänner in Summe knapp 36 Milliarden Dollar "ärmer" wurde. 

Insgesamt keine wirklich guten Zeiten für die Tech-Milliardäre.