valneva

Märkte und Börsen

Valneva-Aktien springen 21 Prozent hoch

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA gab am Donnerstag grünes Licht für den Covid-19-Impfstoff der französisch-österreichischen Firma Valneva. Die Aktie schoss daraufhin an der Börse hinauf.

Die Aktien des österreichisch-französischen Biotechnologiekonzerns Valneva haben am Donnerstagnachmittag an der Euronext nach einer vorangegangenen Handelsaussetzung einen Kurssprung in Höhe von 21 Prozent gemacht. Das Biotechunternehmen kann nach langem Warten nun mit der Zulassung seines Covid-19-Impfstoffs in der Europäischen Union rechnen.

Erster Totimpfstoff

Die EMA grünes Licht für das Vakzin von Valneva. Die finale Entscheidung liegt bei der Europäischen Kommission, deren Zustimmung gilt aber als Formsache. In der Europäischen Union wäre es damit der sechste zugelassene Covid-19-Impfstoff und der erste sogenannte Totimpfstoff.