Bitcoin symbolisch - ADV - Kryptowährungen - 960x480

Krypto

Auf Krypto-Plattform Wormhole: Hacker erbeuteten 320.Mio Dollar

Beim viertgrößten Diebstahl von Kryptowährungen in der Geschichte haben Hacker bei einem Angriff auf die Plattform Wormhole 320 Mio. Dollar (283 Mio. Euro) erbeutet.

Der Software-Fehler, den die Kriminellen ausgenutzt hätten, sei inzwischen behoben und sämtliche Kundengelder seien sicher, teilte die Plattform, die Datenaustausch zwischen verschiedenen Kryptowährungsnetzwerken ermöglicht, mit.

Dem Branchendienst Elliptic zufolge erzeugten die Hacker 120.000 digitale Münzen von wETH, einer Variante der nach Bitcoin zweitwichtigsten Cyber-Devise Ethereum. Diese hatten zu diesem Zeitpunkt einen Wert von insgesamt rund 320 Millionen Dollar. 94.000 der neuen wETH hätten die Angreifer dann in die Ethereum-Blockchain eingespeist, in der sämtliche Transaktionen mit dieser Kryptowährung gespeichert werden.

Elliptic zufolge entstand im vergangenen Jahr durch Betrug und Diebstahl auf sogenannten Defi-Plattformen ein Schaden von weltweit mehr als 10 Mrd. Dollar. DeFi steht für Decentralized Finance und ist eine junge und bislang kaum regulierte Art von Finanzdienstleistungen. Dabei können beispielsweise Kreditgeber und -nehmer ohne Vermittlung einer Bank Geschäfte direkt und mit Hilfe von Kryptowährungen wie Ethereum abwickeln. Konditionen und Zahlungen werden von einer Software geregelt, was den bürokratischen Aufwand und die Kosten reduziert.