Tesla ruft fast 54.000 Autos wegen Sicherheitsrisiken zurück

International

Tesla ruft fast 54.000 Autos wegen Sicherheitsrisiken zurück

Der US-Autobauer muss seine Software updaten.

Der US-Elektroautobauer Tesla muss wegen Sicherheitsrisiken mehrere zehntausend Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen. Betroffen seien insgesamt 53.822 Autos mit einer Software, die sogenannte rollende Stopps ermögliche und an Kreuzungen nicht vollständig den Wagen stoppe, teilte die US-Sicherheitsbehörde NHTSA mit.

Dies stelle ein Risiko für die Sicherheit auf den Straßen dar. Tesla werde ein Software-Update vornehmen, das die Funktion "Rolling Stop" deaktiviere. Von Tesla war zunächst kein Kommentar zu erhalten.