Pharmakonzern Sanofi weiter gewachsen

International

Pharmakonzern Sanofi weiter gewachsen

Der französische Pharmakonzern Sanofi ist im vergangenen Jahr weiter gewachsen.

Dabei konnten die Franzosen auf ihren Kassenschlager Dupixent bei Neurodermitis bauen. Der Konzernumsatz zog um knapp 5 Prozent auf 37,8 Mrd. Euro an, wie der Konzern am Freitag in Paris mitteilte.

Der Überschuss brach im Vergleich zum Vorjahr um fast die Hälfte auf rund 6,2 Mrd. Euro ein, allerdings hatte Sanofi im Vorjahr noch von einem milliardenschweren Anteilsverkauf profitiert. Zudem schlugen unter anderem auch hohe Abschreibungen und ein negativer Steuereffekt ins Kontor. Solche Sonderposten ausgeklammert lief es allerdings ergebnisseitig deutlich besser: Das bereinigte operative Ergebnis kletterte um fast 10 Prozent auf 10,7 Mrd. Euro und traf damit die Erwartungen der Analysten.

Für das neue Jahr peilt Sanofi beim um Sonderposten bereinigten Ergebnis je Aktie ein Plus im niedrigen zweistelligen Prozentbereich an, gerechnet zu konstanten Wechselkursen. Im vergangenen Jahr hatte Sanofi bei dieser Kennziffer wechselkursbereinigt um 15,5 Prozent auf 6,56 Euro zugelegt.