EU überlegt Preis-Limit für Erdgas

International

EU überlegt Preis-Limit für Erdgas

Für den Fall eines Ausfalls russischer Gaslieferungen will die EU-Kommission die Preise für Verbraucher notfalls deckeln.

Entsprechende Pläne seien in einem EU-Papier zur "kurzfristigen Energiemarkt-Intervention" enthalten, berichtet die Welt am Sonntag. Demnach schlägt die EU-Kommission den Mitgliedstaaten vor, eine Preisobergrenze für Erdgas einzuführen.  

Schutz vor Kostenexplosion

Mit der Deckelung sollen die Abnehmer vor einer Kostenexplosion geschützt werden.

Die Finanzierung dieser Intervention erforderte allerdings signifikante Summen.

Spanien deckelt Gaspreis bereits

Einige Mitgliedsländer haben eine Preisobergrenze für Gas bereits am Plan, etwa Spanien. Die spanische Regierung hat eine Deckelung des des Preises für Gas, das zur Stromerzeugung benötigt wird, für die Dauer von sechs Monaten auf 40 Euro je Megawattstunde beschlossen. Das werde auf dem Stromgroßmarkt zu einem Rückgang des Durchschnittspreises um rund 40 Prozent führen.

Die EU hatte im Zuge der durch den Ukraine-Krieg ausgelösten Energiekrise Spanien und auch Portugal einen Eingriff in den Strommarkt für zwölf Monate erlaubt.