Amazon in Österreich zweitgrößter Paketzusteller

International

Amazon in Österreich zweitgrößter Paketzusteller

Der Onlinehändler Amazon ist im Vorjahr zum zweitgrößten Paketzusteller bei Privatkunden aufgestiegen.

In Österreich habe der Amazon an Haushalte (B2C) 33,2 Mio. Pakete zugestellt, ergab eine Analyse des Branchenradar.com. Die Zahl der Pakete wurde dabei im Jahresabstand verdoppelt. Branchenprimus ist aber weiter die Post mit 144,7 Mio. Paketen, die an Private von Firmen (B2C) oder Privatpersonen (C2C) geliefert wurden.

Insgesamt sei die Zahl der transportierten Pakete in Österreich im Vergleich zum Jahr davor um 21 Prozent auf 347,2 Millionen Stück gestiegen. Davon seien 99,2 Mio. Pakete auf das Geschäft zwischen gewerblichen Kunden (B2B) entfallen, 248 Mio. Pakete waren für Privatkunden bestimmt (B2C und C2C). Der Anstieg bei Paketen wird klar von den Konsumenten getrieben: am B2B-Markt wurden um rund sieben Prozent mehr Pakete versandt, das Konsumentengeschäft wuchs um nahezu 28 Prozent.

Ein knappes Viertel aller Pakete waren Retouren. Dabei kam es zu einem leichten Rückgang, da Warengruppen mit vergleichsweise geringem Anteil an Rücksendungen überdurchschnittlich stark nachgefragt wurden, wie der Branchenradar schreibt. Auch der Anteil an Teillieferungen sei moderat gesunken, "nicht zuletzt als Folge der Inbetriebnahme des dritten Amazon-Verteilerzentrums in Wien-Simmering".