Hyatt

Immobilien

Neues Luxushotel auf der Mahü: Hyatt lüftet Pläne

Standort des neuen Thompson Vienna wird das frühere Kika/Leiner-Haus in der Wiener Mariahilfer Straße werden. 

In Wien auf der Mariahilfer Straße wird in dem von der Immobiliengruppe Signa von Rene Benko geplanten Warenhausprojekt ein Hotel der Hyatt-Gruppe entstehen. Die Hyatt Hotels Corporation teilte heute mit, dass ein Managementvertrag für ein Thompson Vienna abgeschlossen worden sei. Das Hotel soll mit 148 Zimmern Ende 2024 eröffnen. Der Umbau der früheren Kika/Leiner-Zentrale in Wien zu einem luxuriösem Warenhaus läuft unter dem Arbeitstitel "KaDeWe", soll aber letztlich anders heißen. Die Immobilie ist im Besitz von Rene Benko, der zudem auch an der "KaDeWe" Gruppe beteiligt ist.

Für die Hyatt-Gruppe wird es das dritte Hotel in Wien sein neben dem Park Hyatt Vienna und dem Andaz Vienna Am Belvedere. Gestaltet wird das Thompson Vienna von den Architekten von OMA und den Innenarchitekten Tara Bernerd & Partners. Claus Stadler, COO Signa, will "gemeinsam das Zusammenspiel von Warenhaus und Hotellerie neu definieren, um so für unsere Gäste ein qualitativ hochwertiges Lifestyle-Angebot zu schaffen."

Die Wiener Immobilie wird je zur Hälfte im Eigentum von Signa rund um Rene Benko und der Central Group aus Thailand stehen. Letztere steht seit vier Generationen im Besitz der Familie Chirathivat und ist Mehrheitseigentümerin der KaDeWe-Gruppe.