Google verdoppelte 2021 seinen Gewinn auf 76 Milliarden Dollar

Digital

Google verdoppelte 2021 seinen Gewinn auf 76 Milliarden Dollar

Allein im vierten Quartal verdiente die Google-Mutter Alphabet die Rekordsumme von 20,64 Milliarden. Der Online-Boom lässt die Kassen beim weltgrößten Suchmaschinenbetreiber klingeln wie nie.

Der Trend zu Homeoffice und Online-Shopping während der Coronapandemie hat der Google-Muttergesellschaft Alphabet einen spektakulären Gewinnzuwachs beschert. Der Gewinn verdoppelte sich 2021 nahezu auf 76 Milliarden Dollar.

Allein im vierten Quartal 2021 schnellte der Umsatz um ein Drittel auf  75,3 Milliarden Dollar in die Höhe. Der Nettogewinn legte um 35 Prozent auf 20,6 Milliarden Dollar zu - das ist ein neuer Rekordwert, der vierte in Folge übrigens. Mit seiner Quartalsbilanz lag Alphabet deutlich über den Prognosen der Analysten.

Weltweit meiste Online-Werbung 

Beflügelt wird das Geschäft insbesondere von steigenden Werbeeinnahmen. Weltweit verkauft kein Unternehmen so viele Anzeigen im Internet wie  Google. Der Suchmaschinenriese profitiert davon, dass immer mehr Menschen immer mehr Zeit im Internet verbringen und dort auch verstärkt einkaufen.

Allein bei YouTube ein Viertel mehr 

Die Anzeigenerlöse rund um die Google-Suchmaschine stiegen im Jahresvergleich um fast 36 Prozent auf 43,3 Milliarden US-Dollar. Die Videoplattform Youtube (eine Google-Tochter) lukrierte mit 8,6 Milliarden Dollar rund ein Viertel mehr Werbeeinnahmen als ein Jahr zuvor. In Summe, über alle Kanäle hinweg, stiegen die Anzeigenerlöse von Google binnen eines Jahres von 46,2 auf 61,2 Milliarden Dollar.    

Auch das Cloud-Geschäft boomt wie nie. Hier kletterten die Umsätze von 3,8 auf 5,5 Milliarden Dollar: ein Plus von 45 Prozent. 

Aktie schoss nachbörslich neun Prozent rauf

Die am Dienstagabend nach Börsenschluss präsentierten Quartalszahlen beflügelten die Alphabet-Aktie. Der Kurs schoss nachbörslich um mehr als neun Prozent nach oben.