Amazon verdoppelt Gewinn auf 14,3 Milliarden: Aktie hebt ab

International

Amazon verdoppelt Gewinn auf 14,3 Milliarden: Aktie hebt ab

Der weltgrößte Onlinehändler hat im Weihnachtsgeschäft glänzend verdient. Die Aktie wurde auch von der Ankündigung einer Preiserhöhung für den Prime-Dienst beflügelt.

Für das Weihnachtsquartal 2021 meldet Amazon einen Gewinnsprung in mehr als erwartetem Ausmaß. Jeff Bezos' Online-Riese verdoppelte den Profit auf 14,3 Mrd. Dollar. Amazon ist ein wesentlicher Profiteur der Coronakrise wegen des extremen Booms beim Online-Shopping.

Bestes Black-Friday-Wochenende der Geschichte

Amazon hatte im November 2021 das „beste Shoppingwochenende“ seiner Geschichte bei den traditionellen Online-Schnäppchentagen vom Black Friday bis zum Cyber Monday nach dem US-Feiertag Thanksgiving. 

Profitable Beteiligung an E-Autobauer Rivian

Dass der Gewinn des Konzerns stark anstieg, ist aber zu einem Großteil auch der Beteiligung von Amazon am US-Elektroautobauer Rivian zu verdanken, der im November an die Börse ging. Dadurch konnte Amazon einen hohen Sondererlös in seiner Bilanz verbuchen.

Auch Amazons Cloud-Sparte AWS lief im vierten Quartal 2021 wegen neuer Verträge mit der US-Börse NASDAQ und dem Facebook-Mutterkonzern Meta gut. AWS steigerte seine Umsätze um 40 Prozent im Vorjahresvergleich auf 17,8 Mrd. Dollar. Der Gesamtumsatz des Konzerns lag bei 137,4 Mrd. Dollar. 

Aktie schoss um bis zu 18 Prozent rauf

Der Wachstumsausblick nach dem E-Commerce-Boom während der Pandemie hat sich allerdings deutlich eingetrübt. Die Anleger sind trotzdem zufrieden - auch weil Amazon ankündigte, erstmals seit 2018 die Preise für seinen Prime-Dienst zu erhöhen. Die Aktie stieg nachbörslich zeitweise um rund 18 Prozent.